Peter Andres · Photoworks

Die Realität der Fotografie — Gedanken über ein Portrait

The reality of Photography — Notions about a Portrait

Der Weg

Die Realität der Fotografie

Eine Fotografie zeigt normalerweise einen kurzen Ausschnitt aus der Vergangenheit, ein Abbild einer einstigen Realität, eines Ereignisses. Meist ist es nur einen Bruchteil einer Sekunde, etwa mal etwas mehr.

Eine Fotografie ist demnach ein Blick in die Vergangenheit.


Interessant ist nun der Gedanke, respektive die hypothetische Frage: geht das auch in die andere Richtung?

Man wird gemäss realistischer Überlegungen wohl NEIN sagen.

Aber es geht doch!

Ein Portrait

Dieses Bild ist ein Portrait. Ein Portrait einer Person. Es zeigt ein Ereignis. Ein sehr spezielles, ein einschneidendes.
Das Bild ist drei Jahre vor dem Eintreffen des Ereignisses entstanden.
Wie das Bild aussehen sollte und wie ich es zu gestalten habe, wusste ich bei der Aufnahme der Fotos und der anschliessenden Bildbearbeitung sehr genau. Auch der Sinn und der geistige Hintergrund waren mir damals absolut klar.

Was das Bild aber effektiv zeigt, konnte ich damals bei der Aufnahme nicht erahnen. Erst durch die Ereignisse drei Jahre später eröffnete sich dessen wahre Bedeutung. Es war eine sehr einschneidende und persönliche Gegebenheit, die ich jedoch nur im direkten Gespräch mitteile.
Nun, etwas mehr als zwei Jahre nach dem Ereignis, also fünf Jahre nachdem ich das Bild realisiert habe, bin ich in der Lage, es in dieser Form mit diesem Text auf meiner Webseite für sie zu präsentieren.


Das Bild ist auch ein Schlüsselwerk zum Verständnis vieler meiner Bildserien, insbesondere "Mehr als ich sehen kann" und "Splitting Images".

The reality of Photography

A photograph normally shows a snippet of the past, an image of a former reality of an event. Usually it is only a fraction of a second, sometimes a bit more.

A photograph is therefore a look into the past.


An interesting idea, or rather the hypothetical question is now: goes this in the other direction as well?

One will probably say according to realistic considerations NO.

But it works!

A Portrait

This image is a portrait. A portrait of a person. It shows an event. A very special, an incisive event.
I made the picture three years before the occurrence of the event. I knew exactly how the image should look like and how I have to create it during the shooting and when I made the subsequent processing.
Also, the sense and the spiritual background that time were absolutely clear to me.

At that time, I could not imagine what the picture is showing effectively. Three years later, at the time the event happened, the true meaning was opened to me. It was a very drastic and personal condition that I communicate only in a direct conversation.
Now, a little more than two years after the event, or five years after I realized the picture, I am able to present it in this form with this text on my website for you.


The picture is also a key work for the understanding of many of my photo series notably "More than I can see" or "Splitting Images".