Peter Andres · Photoworks

Von der Erfindung des Menschen

From the Invention of Man


 

Eine einfache Fotografie

Dieses Bild entstand im Herbst 2014. Es heisst Von der Erfindung des Menschen. Ich habe mehrere hundert Fotografien von Pflanzen gemacht, bis ich dieses eine Bild hatte.
Zuerst wollte ich das Bild nicht veröffentlichen. Nun aber, nach etlicher Zeit, habe ich mich entschlossen, dies dennoch zu tun. Das Bild gehört in keine Serie, es ist nur ein einfaches Einzelbild. Das genügt. Es sagt genug aus, sofern man sich damit etwas beschäftigt.

Es ist eine einfache Fotografie und zeigt eine Brennnessel. Die Art der Pflanze tut nichts zur Sache, es könnte auch eine beliebige andere Pflanze sein. Ein Bild, welches du selbst machen kannst. Im Garten, Wald oder sonst wo. Es braucht nicht einmal eine Kamera dazu. Offene Augen reichen vollständig. Es funktioniert übrigens auch mit physisch geschlossenen Augen…

Das Bild hat nicht etwa den Titel „Die Erfindung des Menschen“ sondern heisst „Von der Erfindung des Menschen“. Es erzählt bei genauem Hinschauen eine Geschichte. Die Idee dazu kam letzten Sommer als ich meine Serie „Alles von Nichts — Nichts von Allem“ für die Ausstellung in der Galerie Woeske in Berlin vorbereitete.


Nun, Februar 2015, nach all den News in der letzten Zeit, insbesondere den Nachrichten und Bilder vom Islamischen Staat IS, dem Massaker bei Charlie Hebdo und den Bildern der Kriegswirren in der Ukraine ist es doch sinnvoll, das Bild zu veröffentlichen.


Warum?
Und was hat dies Bild damit zu tun?


Meiner Meinung nach befindet sich die Menschheit zurzeit in einem entscheidenden Umwandlungsprozess. Nicht dem ersten seit dem so genannten Urknall (angedeutet durch die Unschärfe). Ich habe das Gefühl und bin damit wohl nicht der Einzige, dass sich gegenwärtig die Menschheit in zwei Gruppen aufteilt.

Die eine Gruppe, aufstrebend und interessiert, sie hält die Menschenwürde hoch und will sich auch geistig weiter entwickeln.

Die andere Gruppe verfällt Zunehmens in einen abgesonderten Bereich. Menschenverachtende Handlungen sind nicht nur Ziel. Sie sind ebenfalls ihr Konzept.

Aber wo ist denn die Grenze? Zurzeit ist sie wohl noch recht unscharf und unter ständiger Wandlung. Zur zweiten Gruppe zählen ja nicht nur Terroristen. Auch einzelne Staatsführer und deren Exponenten müssen wohl dazu gezählt werden! Ebenso Leute, die ohne Skrupel und mangels eigener Urteilskraft (Unschärfe im Bild) Gräueltaten und Folter auf Anweisung „von oben“ durchführen müssen, sollen oder wollen.


Nun, schafft es die erste Gruppe noch möglichst viele Menschen aus der zweiten Gruppe herauszureissen und zu mehr Menschenwürde zu führen? Hoffen wir es!
Die Wissenschaft wird uns dabei weiter helfen. An vorderster Front ist jedoch die Kunst!

Wir (die Menschen) sind eben doch an einem Wendepunkt…




This picture was taken in the fall of 2014. It is called From the Invention of Man. I have made several hundred photographs of plants until I had this photograph.
At first I did not want to publish the image. But now, after many days, I have decided to do it.

The picture does not apply in any series, it is just a simple image. That is sufficient. It says enough, if one looks a bit engaged. It's a simple photograph showing a nettle. The type of plant is not important, it could also be any other plant.

The title of the picture is not "The invention of man," but "From the invention of man." It tells a story by a closer look. The idea for it came last summer when I prepared my series "All of Nothing - Nothing of all," for the exhibition in Berlin.

Now, February 2015, after all the news in recent times, especially the news and pictures from the Islamic State of IS, the massacre at Charlie Hebdo and the images of the chaos of war in the Ukraine it is useful to publish the image.

We (the people) are at a turning point ...

Bild: Author Peter Andres